Spielausschuss Raphael Fitz zum Heimspiel des TuS Meersburg gegen den FC Aramäer Pfullendorf

Liebe Fußballfreunde,
zum dritten Heimspiel der Kreisliga-B-Saison gegen den FC Aramäer Pfullendorf heiße ich die Gäste, den eingeteilten Schiedsrichter sowie alle Zuschauer recht herzlich willkommen und wünsche allen viel Erfolg, die gesetzten Ziele zu erreichen.
Fünf Spiele, 15 Punkte. Die Ausbeute unserer ersten Mannschaft kann sich sehen lassen.
Nach der guten Vorbereitung ist unsere Erste sehr stark in die Saison gestartet. Auf die Siege gegen Denkingen, FAL, Kluftern und Bermatingen folgte am letzten Wochenende ein Sieg gegen Bodensee Türk. Markdorf, einen direkten Konkurrenten aus der oberen Tabellenhälfte.
Nach einem 1:0 Rückstand in der ersten Hälfte, kam die Mannschaft sehr konzentriert und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung aus der Kabine.
Das Trainerteam und die Spieler konnten die erzielte Fitness, die spielerische Klasse und die taktischen Vorgaben nach der Pause auf den Platz bringen und nahmen die drei Punkte souverän durch ein 1:3 mit nach Meersburg.
Vor allem defensiv ist unsere Erste sehr stabil. Die erst drei kassierten Gegentore sind Liga Bestwert.
Unser heutiger Gegner aus Pfullendorf wird als Kreisliga A Absteiger aus der Vorsaison besonders motiviert in das Spiel gehen, um dem Ziel des direkten Wiederaufstiegs näher zu kommen.
Aktuell liegen unsere Gäste nach fünf Spielen mit 10 Punkten auf Platz 2 der Tabelle. Für unsere Mannschaft wird es darauf ankommen mit Motivation und Einsatzwillen fußballerisch ihr vorhandenes Potential zu zeigen und damit einen weiteren Schritt in die richtige Richtung zu gehen!

Unsere zweite Mannschaft ist ordentlich in die Saison gestartet, wartet allerdings noch auf den ersten Sieg in der Saison.
Hier gilt es gegen die Reserve der SpFr IttendorfAhausen eine konzentrierte Leistung auf den Platz zu bringen, um die angestrebten drei Punkte in Meersburg zu behalten.
Ich wünsche allen Zuschauern spannende und vor allem faire Partien sowie unseren Mannschaften jeweils die drei Punkte.

Raphael Fitz

– Spielausschuss –

Zurück

Leave a Reply